Kirbach Rechtsanwälte in Baden-Baden: Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht, Steuerrecht, Gesellschaftsrecht.
Kirbach Rechtsanwälte

Pflichtteilsrecht

Sind die nächsten Angehörigen von der Erbfolge ausgeschlossen, sieht das Gesetz für sie eine Mindestteilhabe am Nachlass vor. Zum Kreis der Anspruchsberechtigten gehören

• die Kinder,
• die Enkelkinder,
• die Eltern und
• der Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner.

Der Pflichtteilsanspruch ist ein reiner Geldanspruch in Höhe des halben gesetzlichen Erbteils. Hinterlässt also die verwitwete Mutter zwei Kinder, die beide enterbt sind, so beträgt deren Pflichtteilsquote je ein Viertel, da sie von Gesetzes wegen je zur Hälfte erbberechtigt wären.

Grundlage für die Berechnung bildet der zum Zeitpunkt des Todes vorhandene Nachlass.

Von einem Pflichtteilsergänzungsanspruch wird gesprochen, wenn es um die Mindestteilhabe an dem Vermögen geht, welches der Erblasser (innerhalb der letzten zehn Jahre) vor seinem Tod verschenkt hat.

Der Pflichtteilsanspruch verjährt in drei Jahren. Die Frist beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist. Ausschlaggebend ist die Kenntnis von den den Anspruch begründendenden Umständen sowie der Person des Schuldners. Muss gegen den Beschenkten vorgegangen werden, gelten besondere Verjährungsvorschriften.
Nach dem Erbfall Erbfallmanagement Prozessführung Pflichtteilsrecht Testamentvollstreckung Erbschaftsteuer Ausschlagung Erbauseinandersetzung Erbhaftung Erbscheinsverfahren Familienrechtliche Bezüge nach dem Erbfall