Kirbach Rechtsanwälte in Baden-Baden: Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht, Steuerrecht, Gesellschaftsrecht.
Kirbach Rechtsanwälte

Erbenhaftung

Da der Erbe in alle Rechte und Pflichten des Erblassers eintritt, hat er auch für dessen Verbindlichkeiten einzustehen. Stellt sich nach Annahme der Erbschaft heraus, dass der Nachlass stark verschuldet oder gar überschuldet ist, will der Erbe nicht mit seinem eigenen Vermögen haften.

Um den Zugriff der Gläubiger auf das persönliche Vermögen des Erben zu verhindern, kann dieser z.B. die Einsetzung eines Nachlassverwalters beantragen oder Nachlassinsolvenz anmelden. Zu beachten ist, dass die Möglichkeit der Haftungsbeschränkung mit Durchführung der Teilung des Nachlasses ausgeschlossen ist, sodass danach jeder Miterbe mit seinem eigenen Vermögen für die Nachlassverbindlichkeiten einzustehen hat.

Diese skizzierten Instrumente finden ihren Einsatz nach Annahme der Erbschaft. Sollte die Möglichkeit der Ausschlagung der Erbschaft noch bestehen, führt deren Erklärung selbstverständlich zur vollständigen Befreiung des Ausschlagenden im Hinblick auf alle Nachlassverbindlichkeiten, da dieser überhaupt nicht in die Rechte und Pflichten des Erblassers eintritt.
Nach dem Erbfall Erbfallmanagement Prozessführung Pflichtteilsrecht Testamentvollstreckung Erbschaftsteuer Ausschlagung Erbauseinandersetzung Erbhaftung Erbscheinsverfahren Familienrechtliche Bezüge nach dem Erbfall